¬Ľ ADIRONDACK MOUNTAINS¬†¬ę

Hello World,
heute m√∂chte ich euch ein bisschen was √ľber den Urlaub in den Adirondack Mountains erz√§hlen. Das Impressions Video:¬†click here
Zu erst mal zur Erklärung: die Adirondack Mountains sind ein riesiger National State Park in New York, mit vielen Bergen und Seen =  w u n d e r s c h ö n!
Am 13. August 2016 sind meine Gastfamilie und ich um 08:00 losgefahren und haben uns erstmal auf den Weg zu einer Outlet Mall gemacht, wo ich bisschen Stuff gekauft hab und dann sind weiter zur eigentlichen Destination gefahren: nach 5:30 Stunden Autofahrt waren wir dann um 17:30 endlich da. Die Autofahrt war aber sehr angenehm, da wir einen Fernseher im Auto hatten, also haben meine Gastschwestern und ich The Fault in our Stars geschaut. Auf dem Weg haben wir bei Amish auf einer Farm angehalten und das war f√ľr mich voll interessant.
Wir haben in einem kleinen Häuschen an einem See gewohnt, wo wir jeden Tag Kayak fahren gegangen sind. Ich hab damit echt ein neues Hobby gefunden und wie meine Gasteltern zu pflegen sagen: she will be the next Olympic champion for team Austria and we have known here before she was famos wuhu!
Wir haben immer sehr spontan entschieden was wir machen wollen also sind wir einmal auf eine County Fair gegangen, wo ich die ersten Waffen gesehen hab! Da hab ich auch das erste Mal Maple Candy probiert, was hier im Norden was Tolles ist.
An anderen Tagen waren wir wandern, in einem Museum und in einer wunderschönen, kleinen olympischen Stadt names Lake Placid. Dort haben wir einen ganzen Tag verbracht und sind sogar nochmal hingefahren, weil es so angenehm dort war. Da hab ich mir auch meinen ersten, geiliebten amerikianschen Starbucks Coffee geholt. Oh da fällt mir gerade ein das ich diese eine Woche kein Internet hatte und zugeben muss das es mir gefehlt hat haha..
Da die ganze Woche recht sch√∂nes Wetter war, sind wir zweimal an den Beach gefahren, was aber einfach ein See war also kein Meer. Da war es ganz sch√∂n und da hab ich mich mit einem M√§dchen aus M√ľnchen unterhalten, was ganz witzig war, da ich einfach in so einem random place jemand deutschsprachigen gefunden hab.
Einen Vormittag haben wir im Grand Canyon der Adirondacks verbracht, aka Ausable Chasm, das war so so so toll und sch√∂n. Wir sind ein wenig durch die Schluchten gewandert und zum Abschluss haben wir eine Rafting Tour gemacht, also haben uns mit einem Boot das Wildwasser runtergeschleudert. Am Weg zur√ľck haben wir am Lake Champlain gehalten, wo man von New York State nach Vermont schauen konnte. Das war echt sch√∂n, and guess what.. Ding-a-Ling der Ice Cream Truck war da und ich hab mein erstes Eis vom Eismann gekauft!
Am letzten Tag sind wir den Whiteface Mountain raufgefahren: ja wir sind im Auto gesessen und sind den Berg raufgehfahren. I guess this is how Americans get to the summit of a mountain: einfach rauffahren und dann den Aufzug nehmen. Nevermind es war nicht anstrengend und der Ausblick war  a t e m b e r a u b e n d!
Den Tag haben wir am Lagefeuer mit s’mores ausklingen lassen.

Und das wars, das war der Urlaub im Nationalpark! Ich muss zugeben, dass ich nie wusste was New York so alles kann! Ich dachte immer ja NYC und das wars, aber das hat mir echt eine neue wundersch√∂ne Seite von meinem Staat gezeigt! Ich bin so gl√ľcklich in diesem wundersch√∂nen Gebiet gewesen zu sein und dankbar f√ľr alles was noch kommt.

C U! ūüôā


find me on social media
YouTube                     Instagram                    Facebook                    Twitter

¬Ľ GASTGESCHENKE¬†¬ę

Hello World,

mit etwas Versp√§tung kommt ein Post √ľber meine Gastgeschenke! Da aber das Internet bei meiner Gastfamilie sehr langsam/schlecht ist kann ich keine Fotos hochladen, und werde deshalb am Ende dieses Posts das YouTube Video verlinken.

Ich hab im Grunde genommen einfach eingekauft, was das Zeug hält, und bei den Naschsachen nicht darauf geachtet ob es österreichisch oder deutsch ist:

  • Kochbuch
  • √Ėsterreich Bilderband
  • √Ėsterreich¬†Geschirrtuch
  • 2 Tassen
  • 2 Magneten
  • 3 Shirts
  • 1 √ĖFB Tasche
  • Nascherei:
    Mozart Kugeln
    Wiener Riesenradl
    Schokoschirme (f√ľr Weihnachten)
    Hitschler
    Bobby
    Fizzers
    Dragee Keksi
    1 1/2kg Manner Schnitten
    Werther’s Original
    Milkaaaaaaaaaaaa
    Hariboooooooooo
    Ritter Sport
    Sportgummi
    Soletti

So ja das war es auch schon wieder, ich bin jetzt seit knapp 3 Wochen in den USA und mir geht es supi!
Hier geht es zum: Gastgeschenke Video

C U! ūüôā


find me on social media
YouTube                         Instagram                        Facebook                                 Twitter

¬Ľ ORIENTATION IN NEW JERSEY \\ NEW YORK CITY ¬ę

Hello World,

ich will euch ein bisschen etwas √ľber die Orientation in NJ/NYC erz√§hlen, und zwar fang ich damit an, dass das Hotel ein Traum war! No kidding seht selbst:

IMG_0843.JPG
Am 03.08. bin ich das erste Mal in Amerika aufgewacht, was ein ziemlich sch√∂nes Gef√ľhl war! Nach dem Fr√ľhst√ľck hatten wir von 08:30 bis 13:00 einen Workshop √ľber Regeln und Erwartungen und sowas, danach konnte sich jeder ein Lunch-Paket holen und dann ging es schon ab nach ¬†N E W ¬†Y O R K ¬†C I T Y !! Die Busfahrt kann man sich so vorstellen: man fahrt und fahrt, dann kommen die ersten Schilder mit New York City und dann – at all of a sudden – sieht man aufeinmal sie New Yorker ¬†S K Y L I N E !! Man fahrt dann also, wenn man von New Jersey kommt, durch den Holland Tunnel und wenn da rauskommt ist man einfach mitten in der Stadt. Am ersten Tag haben wir folgendes angeschaut: 9/II National Memorial & Museum, Movie Bus Tour (da haben wir so Filmpl√§tze in NY besichtigt und unter anderem haben wir Taylor Swift und Beyonces H√§user gesehen), wir waren kurz am TImes Square um zum Hard Rock Caf√© zu kommen, wir sind durch NYC gegangen um zum Rockefeller Center zu kommen, dann waren wir am ¬†T O P ¬†O F ¬†T H E ¬†R O C K ¬†und haben NYC von oben besichtigt und dann ging es wieder zur√ľck zum Hotel.¬†Bevor wir ins Bett konnten hatten wir noch einen Workshop und danach waren wir erl√∂st.

 

Am 04.08. war das Vormittagsprogramm wieder das gleiche, doch das Nachmittagsprogramm sollte uns einfach nicht gelingen. Nur mal so man f√§hrt 40 Minuten vom Hotel zum 1WTC.. Wir sind p√ľnktlich um 13:00 in den Bus gestiegen, doch die beiden Fahrer haben sich anscheinend nicht gut abgesprochen. Stellt euch folgendes vor: zwei Busse, einer f√§hrt dem anderen nach, der vordere f√§hrt auf dem Highway falsch ab, deiner f√§hrt richtig weiter und f√§ngt pl√∂tzlich mitten auf der Autobahn an, zur√ľck zu fahren – einfach r√ľckw√§rts. Dann sind wir dem anderen nachgefahren, dem der falsch abgefahren ist und dann waren wir irgendwo auf einem Hafen bei einer Baustelle mussten wieder auf den Highway und siehe da – sind da abgefahren wo unser Fahrer eh hinwollte. Zu diesem Zeitpunkt waren wir bereits 1 Stunde unterwegs, dann haben wir durch den New Yorker Verkehr noch 30 Minuten verloren bis wir dort waren, wo wir ausstiegen sollten um unser Boot f√ľr die Tour zu erwischen, als wir da waren ist das Boot gerade weggefahren. Also gabs f√ľr uns weder ¬†S T A T U E ¬†O F ¬†L I B E R T Y, ¬†noch die ¬†B R O O K L Y N ¬†B R I D G E.. ¬†wir sind dann nochmal 30 Minuten zum Times Square gefahren, weil sich die Fahrer wieder mal nicht auskannten. Dann waren wir um 15:30 da gewesen und hatten bis 17:30 Zeit zum Shoppen/Erkunden am ¬†T I M E S ¬†S Q U A R E, was super sch√∂n war. Ich war mit Sophie unterwegs und wie haben dann bei so einer Streetshow zugeschaut (Sophie falls du das liest DAMN!).
F√ľr mich war das jedoch das Highlight des Tages das ¬†E L L E N¬īS ¬†S T A R D U S T ¬†D I N E R. Die Kellner sind n√§mlich alle Broadway Darsteller bzw. sind am Weg es zu werden. Sie singen einfach w√§hrend sie arbeiten und es war einfach so eine tolle Stimmung, weil ich ja selbst total am Schauspielern und Singen interessiert bin. Oh btw alles was ich bis jetzt in den USA zu Essen bekommen hab: Burger, Sandwiches, Cookies oder Burritos!!
Danach ging es wieder zum Hotel und ich musste mich von Daniela, Karo und Sophie verabschieden.

Ich hab die NYC Orientation in ein YouTube Video verwandelt, an alle die es interessiert: hier klicken!

Na gut meine Lieben, das war es auch schon wieder von mir, schreibt mir gerne, wenn ihr Fragen habt!
C U! ūüôā

 

find me on social media
YouTube                      Instagram                    Facebook                      Twitter

¬Ľ FLUG¬†& Ankommen ¬ę

Hello World,
heut will ich ein bisschen √ľber meine Reise / meinen Flug bloggen. ‚̧

02. August 2016:¬†Um 04:30 hat mich mein Wecker geweckt und in dem Moment, wo ich meine Augen ge√∂ffnet hab, war die Aufregung da. Das war ehrlich gesagt das erste mal, dass ich gesp√ľrt hab, das es los geht. Anyways, ich hab mich fertig gemacht: meinen letzten Tee getrunken, mein AIFS Shirt & Pulli angezogen, und dann bin ich zu meiner Oma und Tante gegangen um mich auch von ihnen noch zu verabschieden.
Um 06:15 sind wir dann ins Auto gestiegen – meine drei Koffer gut im Kofferraum verstaut. Angekommen am Flughafen haben wir mal gecheckt auf welches Gate ich muss, dann haben wir meine Koffer eingecheckt, und dann hat mich mein Freund √ľberrascht – er hatte sogar ein Geschenk mit. Ich hab mich so gefreut, dass er da war!!
Ich hatte dann noch eine gute Stunde mit meiner Familie bevor es ¬†G O O D B Y E ¬†hie√ü, wir haben uns einfach hingesetzt, geredet, gelacht, geweint und dann kam die Zeit sich zu verabschieden. Nach dem tr√§nenreichen Abschieds bin ich durch den Security Check und dann war ich wieder happy und wollte gar nicht mehr an die Vergangenheit denken. Das Gate hab ich easy gefunden und das Boarden ging auch ganz fix. Um 09:30 ging dann also mein erster Flug von Wien nach D√ľsseldorf, welcher ziemlich anstrengend war – daf√ľr hab ich eine Bloggerin getroffen (lifestylelena on instagram). Um 11:00 bin ich in D√ľsseldorf gelandet und dann bin ich direkt zum n√§chsten Gate gegangen, wo ich Daniela kennengelernt habe (calidaniee on instagram), und nach kurzem Warten hab ich endlich Sophie und Karo in die Arme schlie√üen k√∂nnen! (sophie__ell & xkaarox on instagram).
Um 13:15 ging dann der n√§chste Flieger von D√ľsseldorf nach Newark, doch als ich Boarden wollte hat mich eine Frau nochmal zur Seite geholt. Sie meinte, dass ich ein Upgrade in die Premium Class bekomme – eigentlich hab ich extra gezahlt um einen Fensterplatz zu haben, aber anscheinend hat es Lufthansa wenig gejuckt. Durch Zufall ist Daniela ebenfalls neben mir gesessen, was cool war, weil wir viel geredet und gelacht haben und durch den gem√ľtlichen Sessel mit Fu√ülehne und geilem Fernseher, dem besseren Essen und dem tollen Getr√§nkeservice sind die 8h sehr schnell vergangen, so das wir dann um 15:25 Ortszeit in Newark, NJ gelandet sind. Ich hab gleich mal geweint, weil ich so gl√ľcklich war, endlich in den Staaten zu sein. Raus aus dem Flieger und ab zur Immigration, danach die Koffer geholt und dann ab in den Bus, der uns zum Hotel gebracht hat. Im Hotel hab ich dann meine Gastschwester Mackenzie getroffen, was sch√∂n und komisch zu Gleich war – ich konnte einfach nicht realisieren, dass ich jetzt wirklch hier war. Anyways, ich hatte an dem tag das erste mal Mac’n’Cheese, was echt gut war. Dann hatten wir bis 22:00 ein Welcome Meeting, und dann bin ich sprichw√∂rtlich ins Bett gefallen (in meinem YouTube Video sieht man das hehe – GO WATCH IT!).

Alrighty Guys, das war es im Grunde genommen, ich hoffe es geht euch allen gut, mir gehts nämlich super!

C U! ūüôā

tumblr_mt64smGyiD1sb2kmto1_500
find me on social media
YouTube                        Instagram                    Facebook                         Twitter

¬Ľ PACKLISTE || KOFFER PACKEN ¬ę

Hello World,

der heutige Post dreht sich rund um meinen Koffer, wie ich ihn packe und das wohl wichtigste – was ich alles einpacke.

Ich fange mal damit an, euch von meinem Koffer zu erz√§hlen. Dazu muss ich sagen, dass ich mir leider einen sehr billigen gekauft habe und nicht mitgedacht habe, dass die im Flieger ja ordentlich rumgeschmie√üen werden – hoffentlich h√§lt er zumindest den Hinflug aus! Also meinen Koffer hab ich beim D√§nischen Bettenlager gekauft – da war eben ein Angebot¬†und die hab ich mir dann zum Geburtstag¬†gew√ľnscht. Die Koffer sind Hartschalenkoffer und haben alle ein ziemlich niedriges Eigengewicht.

So jetzt zum spannenderen Teil, meiner¬†Packliste! Alle Dinge die mit einem * markiert sind, packe ich entweder ganz oder teils in den Handgep√§ckskoffer f√ľr die Orientation Days in New York:

DOKUMENTE*

  • Reisepass + Kopie*
  • Visum + Kopie*
  • Flugtickets*
  • jegliche Dokumente von AIFS*
  • Kopien wichtiger Dokumente*
  • Nachweis der Versicherung*
  • E-Card*
  • Impfpass*
  • Kreditkarte*
  • Bankomartkarte*
  • gen√ľgend Bargeld in $*
  • Adresse von Host Family, Local Coordinator & Hotel*

TECHNISCHES*

  • Handy*
  • Handy Ladeger√§t*
  • Laptop*
  • Laptop Ladeger√§t*
  • Kamera*
  • Kamera Ladeger√§t*
  • Fujifilm*
  • Fujifilm Filme*
  • Reisestecker*
  • Verl√§ngerung*
  • USB Stick*

KLEIDUNG

  • Unterw√§sche*
  • Socken*
  • Jeans*
  • kurze Hosen*
  • Leggins
  • kurze Leiberl*
  • lange Leiberl
  • Blusen
  • Pullis*
  • Jacken
  • Bikinis*
  • Pyjamas*
  • Jumpsuit
  • Sporthose
  • Sportshirt
  • Nike Sportschuhe
  • Vans*
  • Doc Martens*

KOSMETIKA*

  • Zahnb√ľrste*
  • Zahnpasta*
  • Zahnspange*
  • Duschgel*
  • Shampoo*
  • Conditioner*
  • Rasierer*
  • Rasierschaum*
  • B√ľrste*
  • Gummiringerl*
  • Deo*
  • OBs*
  • Pulver*
  • Sonnencreme*

STUFF

  • Rucksack
  • Beutel*
  • Stofftasche*
  • Sonnenbrille*
  • Kalender
  • Federpenal
  • B√ľcher
  • Reisetagebuch
  • Gastgeschenke
  • Abschiedsbuch*

 

Ja und das war es auch schon wieder von mir, hoffe ihr habt alle einen schönen Sommer!

C U! ūüôā
tumblr_mt64smGyiD1sb2kmto1_500

find me on social media
YouTube                      Instagram                          Facebook                       Twitter